Titelbild_Graf_von_Weyher


Weyher – vier Kilometer südwestlich von Edenkoben gelegen, eingebettet zwischen dem Biosphärenreservat Pfälzer Wald und dem Rhein. Ohne Zweifel ein idyllisches Fleckchen Erde: sonnenverwöhnt und mit einem spektakulären Ausblick über die Weite der Ebene bis zum Schwarzwald. Vor allem aber ein Ort, den sich Weinliebhaber merken sollten – und das in Verbindung mit einem Namen: dem Weingut Graf von Weyher. 

Der Betrieb, der seit Generationen in Familienbesitz steht, hat in den vergangenen Jahren zunehmend für Aufmerksamkeit gesorgt. Geschuldet ist das sicherlich auch dem gerade vollzogenen Generationswechsel – denn seit Vater Otmar Verstärkung durch seine Söhne Peter und Jürgen bekommen hat, wird das Weingut mit Auszeichnungen förmlich überschüttet. Der bisherige Höhepunkt: der 1. Platz beim internationalen Wettbewerb „Best of Riesling“, bei dem 2.000 Weine aus aller Welt verkostet wurden. Die Prämierung vom Deutschen Weininstitut zum Besten Muskateller Deutschlands 2017. Die Auszeichnung von der Deutschen Lebensmittelgesellschaft und dem Deutschen Weininstitut zum zweit bester Jungwinzer Deutschlands 2017/2018 für Kellermeister Peter Graf. In jüngster Zeit kam der Zweite Große Staatsehrenpreis der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz für die „anhaltend hohe Qualität der Weine“ hinzu – bei den Wettbewerben „Die junge Südpfalz“ und „Generation Pfalz“ erreichte der Betrieb zum wiederholten Mal  jeweils die Top 10 bzw. Top 20. 

DLG_Jungwinzer_des_Jahres_2018

Dabei kommt der Erfolg nicht von ungefähr. Die Lagen des Weinguts mit ihren schweren, mineralstoffreichen Böden bieten – in Verbindung mit dem milden Klima und der hohen Anzahl an Sonnenstunden – beste Voraussetzungen für den Anbau von Rot- und Weißweinen; selbst in der unbestrittenen deutschen Königsdisziplin, dem Riesling. In den Weinbergen wird der Grundstein für die hohe Qualität gelegt – doch ihren Feinschliff erhalten die Weine bei der späteren Verarbeitung. Die Lese erfolgt fast ausschließlich in Handarbeit, im Keller geht die schonende Bearbeitung der Trauben weiter: Durch die individuelle Vinifizierung erhält jeder Wein seinen eigenen Charakter, ein Teil der Rot- und Weißweine wird zudem gekonnt in Barriques zur Reife gebracht. Dabei entstehen Tropfen für jeden Anlass und für jeden Gaumen – vom leichten, unkomplizierten Trinkspaß bis zum vollaromatischen, intensiv-komplexen Geschmackserlebnis.

Die Marschroute für die kommenden Jahre ist jedenfalls klar definiert und wird mit Akribie umgesetzt: Die Grafen von Weyher wollen den Fokus noch stärker auf geringere, dafür umso hochwertigere Erträge legen. Wer einen Eindruck davon bekommen möchte, was das sympathische Trio bereits aktuell ins Glas bringt, dem sei das Winzercafé (an den Wochenenden von Mai bis September geöffnet) und der jährliche Gutsausschank (September u. Oktober, täglich geöffnet) empfohlen.

Zum Wohl!


Gutsausschank: (Weinverkauf geöffnet)

Ab dem 6. September bis 20. Oktober 2019 täglich geöffnet. 


Montag - Freitag: 16.00 - 21:00 Uhr 

Samstag & Sonntag: 11:00 - 21:00 Uhr 


Winzercafé: 

Ab dem 09.Mai 2020 wieder geöffnet

  

Weinliste

Unsere aktuelle Weinliste können Sie hier herunterladen.